world of cryptosteve

Punk, Nerd, Atheist, Skeptiker, Misanthrop, .....

HappyDigits & Payback kündigen ...

Mit 3 Kommentaren

Schon länger liegen mir die beiden Punktesammelsysteme schwer auf der Seele. Beide funktionieren dergestalt, dass Daten über das Kaufverhalten gesammelt wird und im Gegenzug Rabattpunkte vergeben werden, die der Kunde eintauschen kann. Je mehr er kauft, desto mehr Punkte sammelt er, desto mehr Gegenwert erhält er - und die beteiligten Firmen, denn deren Marktforschungswert steigt natürlich dementsprechend.

Nun habe ich heute Zeit und möchte gerne beide Konten auflösen. Nachdem ich mich über 30 Minuten völlig wirr durch deren Webseiten geackert habe und nirgendwo einen Button "Konto löschen" oder ähnliches gefunden habe, habe ich die Suchmaschine meiner Wahl befragt. Und - oh Wunder - es gibt keine Informationen darüber, wie man ein solches Konto auflöst. Der wertvollste Tip war noch "schau mal auf www.payback.de". Dort sollte man "abmelden" in die Suchmaschine eingeben, was gleich mal prompt gar kein Ergebnis zutage förderte.

In den AGB bin ich schließlich fündig geworden. So bedarf es bei beiden Anbietern der Schriftform. Für Payback ist die schriftliche Kündigung zu richten an:

An den
Payback Rabattverein e.V.
Theresienhöhe 12

80339 München

Für HappyDigits ist die Kündigung zu richten an:

Firma
CAP Customer Advantage Program GmbH
Postfach 25 03 70

50519 Köln

(jeweils Stand 26. Januar 2008)

Ich habe heute beide Kündigungen geschrieben und werde sie am Montag zur Post geben. In beiden Schreiben bitte ich um vollständige Löschung meiner Daten, sofern keine anderweitigen gesetzlichen Bestimmungen dem entgegenstehen. Auch um schriftliche Bestätigung meiner Kündigungen habe ich gebeten.

Ich werde Euch auf dem laufenden halten, wie sich Payback und HappyDigits dazu äußern.

Geschrieben von cryptosteve | Kommentieren
Translate article to english

26.01.2008 um 17:27:38

Abgelegt in Allgemeines, Datenschutz

1 Trackback zu HappyDigits & Payback kündigen ...

Trackback-URL für diesen Eintrag

  1. Vor einiger Zeit hatte ich ja schon gezeigt, dass es bisweilen recht kompliziert ist, seine Accounts bei HappyDigits und Payback zu kündigen. Auf die gleiche Problematik bin ich jetzt bei Facebook gestossen. Es gibt zwar die Möglichkeit, einen Account

    Steve`s Blog

    09 Jan 11 um 18:37

3 Kommentare zu HappyDigits & Payback kündigen ...

  1. Gibt's Neuigkeiten? War die Kündigung beim Rabattverein erfolgreich?

    kiki

    14 Mär 08 um 16:19

  2. Huch, da habe ich doch glatt das Update vergessen. :-)

    Ja, die Kündigung ist bei beiden Gesellschaften problemlos durchgeführt worden. HappyDigits hat mich zwar für kurze Zeit weiterhin mit Werbung zugepflastert, aber das hat kurz danach aufgehört (ich hatte in die Kündigung bereits reingeschrieben, dass ich auch nach Wirksamwerden der Kündigung keine Werbung haben möchte).

    Steve`

    14 Mär 08 um 16:37

  3. das klingt ja prima, ich will das Zeugs nämlich auch Kündigen.
    Der Hinweis mit der "keine Werbung erhalten" ist super, das hätte ich vermutlich vergessen...

    katha

    18 Apr 09 um 22:13

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt